Wahrscheinlich kein Mainstream, … (BORUSSEN)

Tobi, Wuppertal, Montag, 19.09.2022, 20:00 ( vor 13 Tagen ) @ Vengo


Du bekommst mit, dass deine Ehefrau dich betrogen hat. Und vor dem Scheidungsrichter bedankst du dich dann trotzdem für die schöne Zeit?
Ich denke mal, du wirst es nicht verstehen, waum sie dich betrogen hat, aber Erinnerungen an diese schöne Zeit werden dir nix bringen, weil du einfach nur maßlos enttäuscht sein wirst, die Sache für dich beenden willst und deshalb an alles Mögliche denken wirst, aber mit Sicherheit nicht an ein Danke.

Es war ein widerliches Schauspiel, voll kalkulierend, welches nun endlich beendet ist. Er/Sie kann mich mal (Zahlen und gut ist).

Neee, sehe ich anders. Was wäre gewesen, wenn Eberl vor ein paar Jahren nach München gegangen wäre? Die Option soll es gegeben haben. Wäre das dann auch ein Fremdgehen gewesen? Damals hat er sich für Gladbach entschieden. Jetzt für Leipzig.

Dass es ein Schauspiel war, glaube ich auch. Ich glaube aber auch, dass Max echt erschöpft war. Aber vor allem war das Schauspiel die Möglichkeit, dass Eberl aus der Nummer gesichtswahrend rauskam und nicht rausgeworfen werden musste. Ich glaube letztlich wollten beide Parteien „die Scheidung“.

Er war halt schon für mich ein sehr großes Stück meines Lieblingsclubs. Dass es so endet, finde ich sehr schade.


gesamter Thread: