Leider hatte good old Kulik recht... (BORUSSEN)

Kulik, Montag, 19.09.2022, 14:41 ( vor 8 Tagen ) @ Moya

„Deswegen wird es zu einer Auflösung des noch bestehenden Angestelltenverhältnisses kommen und RB Leipzig der Borussia eine Entschädigung zahlen. Diese wird nach meiner Einschätzung aber deutlich geringer sein, als von Fans („20 Mio!") und Medien (BILD mit 10 Mio.) angenommen. Wer die Causa Eberl mit der von Nagelsmann vergleicht, verkennt, dass es bei Nagelsmann eine wesentlich unstrittigere Vertragskonstellation gab als bei Eberl, bei dem es einige Unwägbarkeiten gibt.

Alles über 5 Mio. (ggfs. zzgl. der Rückzahlung einer bei der Vertragsverlängerung möglicherweise gezahlten Signing Fee) würde mich überraschen, ich gehe sogar eher von 2-3 Mio. aus."

https://borussen.net/index.php?mode=entry&id=24052

Hätte auch gerne mehr gesehen für Schippers, aber das gab die Konstellation einfach nicht her. Nun hoffen wir mal, dass der Herr Eberl bei RB „den Heidel macht" und mit der dicken Kohle nichts anfangen kann.
Irgendwie war es doch wirklich so, dass Maxi vor allem billig gut konnte („Billig, da stehst du doch drauf!")


gesamter Thread: