Also ich möchte das alles nicht entscheiden... (BORUSSEN)

Genios, Mittwoch, 18.01.2023, 14:24 ( vor 18 Tagen ) @ Vengo

...wenn man zahlreiche Beiträge hier so liest, bekommt man den Eindruck daß fast jeder Ausgang/Entscheidung seitens Borussia sowieso auf wackeligen Füßen steht und Angriffsfläche für Kritik bietet.

1) Sommer geht jetzt noch zu Bayern, man verliert jemanden von dem man weiß was man hat und auch nicht hat. Es kommt Omlin oder Köhn die von Anfang an einen schweren Stand haben weil einige lieber Olschowsky eine Chance geben würden.

2) Sommer wird zum Bleiben gezwungen und geht im Juni (und man kommuniziert das auch), mit Ausgang siehe oben. Man hätte dann nur mehr Zeit um sich an den Gedanken zu gewöhnen.

3) Sommer verlängert ganz überraschend nachdem er nicht wechseln durfte, Sippel geht im Juni nach Lautern und Olschowsky verlängert seinen Vertrag als klare Nummer 2

Alle Varianten bergen immer Risikofaktoren in sich. Ob das vorhandene Personal seine Leistung bringt oder sich evtl verletzt, lässt sich unmöglich vorhersehen und kann JEDEM bei jedem Verein passieren. Es gibt glaube ich losgelöst davon für Borussia sehr viel abzuwägen ob man die erwartete Leistung eines Spielers ersetzen kann und ob einen eine Ablöse angemessen entschädigen würde. Im Fall von Thuram würde ich z.B. erst ab 15 Mio. Plus eine Freigabe erteilen weil niemand sonst im Kader so verlässlich Tore erzielt hat. Aber natürlich kann auch er sich verletzen und dem Verein dann nichts mehr einbringen...


gesamter Thread: