Wäre eigentlich mal 'ne interessante Idee. Aber ob das mit (BORUSSEN)

vflchris, Montag, 21.11.2022, 20:29 ( vor 5 Tagen ) @ Jever

den Abspaltungen immer gut ist?

Boxen: Unübersichtlich. Man weiß nie genau, welche Wertigkeit der WM-Titel hat. Gibt's nach einem WM-Kampf noch einen Vereinigungskampf? Und ich hab den Eindruck, die Masse der Verbände spült 'ne Masse durchschnittlicher Boxer hoch. (Aber da bin ich vielleicht auch zu retro: Die Zeiten mit einem Ali, Frazier, Foreman und Norton waren sicher auch einzigartig)

Darts: Hier hat das aus Sicht der Profis geklappt. Die PDC hat das Ganze einfach professioneller vermarktet als die BDO.

Schach: Nachdem Kasparow und Short (1993?) die PCA mitgegründet hatten, haben PCA und FIDE parallel Weltmeisterschaften ausgetragen. Später hat man das wieder geändert.

Golf: Wahrscheinlich das aktuellste Beispiel. Die PGA kritisiert die LIV (man höre und staune), weil sie Geld aus Saudi-Arabien, wo die Menschenrechte verletzt würden, nimmt. Klar, da geht's bestimmt um die Menschenrechte und nicht um schwindende Gelder oder Marketingmöglichkeiten.


gesamter Thread: