Sorry nach der PK von Seoane (BORUSSEN)

Stephan_Dorsten, Sonntag, 31.03.2024, 10:16 ( vor 22 Tagen ) @ Braveheart

puh finde ich wenig Begeisterung noch für ihn, Verständnis dafür, dass nach dem 3 Gegentor die Mannschaft sozusagen keine Lust mehr hat? Sagt er nicht direkt so, aber man kann es so durchaus deuten. Man kommt von 4 Bundesligaspielen ohne Niederlage und durch die Niederlage im DFB Pokal wird das multipliziert.

Sorry nach so einem Spiel muss ich doch stinksauer sein und nicht für alles Verständnis haben. Er sieht das Problem vorne, aber nicht hinten. EIn Fukuda macht - wenn auch im Testspiel - 2 Tore, aber ist nicht im Kader. Bei Omlin ist dieses Testspiel aber mit der Grund, ihn einzusetzen. Klar im Nachhinein immer leicht zu sagen aber sorry das klingt alles für mich nicht nach einem Plan. Itakura war auf Schalke eine Top 6, spielt aber in der IV und nicht besonders gut. Warum? Ein Scally ist immer bemüht, aber sorry hinter dem Spieler kann ich nicht verteidigen. Dass sind doch Grunddinge, die man als Profi lernen muss bis ich kotze. Das Anbieten ohne Ball, oft eine Katastrophe, auch das kann man doch lernen, die Spieler zeigen doch - wenn auch nur sehr selten - dass sie es können. Sich in Zweikämpfe stürzen, kämpfen, aber auch dafür ist halt ein Trainer für zuständig. Und nein, eigentlich halte ich nichts von Trainerwechseln, besonders weil ich auch nicht weiß wer es machen sollte, dazu ist Seoane einfach sehr sympathisch, aber vielleicht eben schon einfach zu nett? Man ist doch nur noch frustriert.


gesamter Thread: