Ist doch nicht nur der, der Reformen blockiert... (BORUSSEN)

Vengo , Donnerstag, 24.11.2022, 14:15 ( vor 13 Tagen ) @ vflchris

Lösung wäre: Infantino raus & die FIFA von Grund auf reformieren.

Für mich ist die FIFA ein unreformbierbarer Wasserkopf geworden. Die Strukturen sind so im Arsch, es wird sich gegenseitig bestochen, es fließt nur noch Kohle, große Teile der MItgliedsverbände und deren Bosse sind korrumpiert worden und genau so kriminell wie die Führung der FIFA. Und sich selbst rausschmeißen werden die sich bestimmt nicht ;-)

Wer soll diesen Verein reformieren?

Aber es wird auch kein vereintes eurpäisches Vorgehen geben. Beispiel: Paris St. German gehört dem Emir von Katar, der offizielle Vereinsboss ist dort Minister ohne Geschäftsbereich und hat gute Kontakte bis hin zu Macron. DAS waren übrigens die GHründe, warum sich Frankreich vom Bindetragen verabschiedet hatte. Und der Fußballboss des franz. Verbandes labert von "Wir erwarten von unseren Gästen auch Respekt, also respektieren wir die Gestze Katars". Tickt der noch ganz richtig? Womit vergleicht der sein eigenes land? Übrigens ein Sozialist *haha*.

Und mit solchen Vögeln möchtes du dann die FIFA reformieren? Wäre ja schön, aber für mich ist das naives denken, sorry.

------

Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«


gesamter Thread: