Das Kernproblem ist für mich ein anderes... (BORUSSEN)

Genios, Montag, 13.05.2024, 15:35 ( vor 7 Tagen ) @ Focus

...und zwar die anscheinend schwache Mentalität. Wie sonst kann es angehen, daß man sich regelmäßig nach Führungen zurückzieht und dem Gegner das Feld überlässt? In Bremen war der Gegner derart angeknockt daß man mit weiteren Spiel nach vorne u.U. auch das 2:0 oder gar 3:0 hätte machen können. Gegen Frankfurt war das ähnlich, es hätte nicht unbedingt zu dieser Zitterpartie kommen müssen.

Wenn man also die Qualität des Kaders nicht grundsätzlich in Frage stellt, müsste man dann nicht eher fragen, wieso es das Trainerteam nicht hinbekommt, der Mannschaft eine gesunde Moral einzuhauchen? Es ist schon sehr auffällig, was z.B. der neue Trainer in Mainz bewirkt hat und mit welchem Selbstverständnis die seitdem aufm Platz unterwegs sind. Klar haben die jetzt auch nicht alles gewonnen, aber von der Moral her wirkt die Mannschaft absolut intakt und wird sich so allem Anschein nach den Klassenerhalt verdienen. Für mich wäre daher die Hauptaufgabe zur neuen Saison, die Mannschaft moralisch aufzubauen und ihr ein gesundes Selbstwertgefühl zurückzugeben. Vor allem die vielen Gegentore sind für mich nicht unbedingt nur ein Ergebnis schlechter Qualität, sondern die Ursache liegt vor allem in der Angst vorm Gewinnen.

Und was die Transferbilanz angeht, darf man m.E. durchaus zu einem geteilten Urteil kommen:

Positiv: Hack und Honorat sind zu absoluten Verstärkungen geworden wenn sie auf den passenden Positionen gespielt haben

Neutral:
- Cvancara lässt sich wegen seiner langen Verletzung kaum beurteilen, zu Saisonbeginn sah es ja erstmal vielversprechend aus
- Weigl spielte einen soliden, unaufgeregten Part. Als Stabilisator für mich ok, nach vorne ist das aber ausbaufähig
- Chiarodia, Ullrich, Ranos -> wurden alle als Perspektivspieler geholt und hatten demzufolge kaum Einsatzzeiten, da muß man sehen ob die im zweiten Jahr einen Sprung machen
- Wöber hatte für mich Höhen und Tiefen, vielleicht lag das auch an der allgemeinen Verunsicherung in der Abwehr. Sollte Leeds noch aufsteigen, wird man ihn sich glaube ich eh nicht leisten können

Negativ:
- Jordan blieb für mich doch hinter den Erwartungen zurück, ich würde ihn nicht fest verpflichten. Zwar kann er super Bälle festmachen und verteilen, aber geholt hatte man ihn als Stürmer

Zur neuen Saison könnte ja Fraulo fürs ZM zurückkommen, dazu scheint ja Sander von Kiel schon fix zu sein. Hieße also zwei "Neue" fürs ZM, was auf mindestens einen Abgang (Koné?) hindeutet. Für mich ergibt sich dadurch dringender Handlungsbedarf auf LV und im Sturm. Ich hoffe wirklich nicht, daß man mit Netz/Chiarodia/Ullrich ins Rennen gehen will, denn gefühlt kamen die meisten gefährlichen Flanken von dort. Auf RV wäre es denkbar, daß da nichts passiert und man mit Lainer und Scally ins Rennen geht...


gesamter Thread: