Was war zuerst nicht da, Erfolg oder Geld? (BORUSSEN)

Sognando, nearest open pub, Mittwoch, 21.09.2022, 10:24 ( vor 8 Tagen ) @ Böki

Hach, die ewige Frage :) Am Ende kam natürlich beides zusammen. Bremen hatte offenbar mit bleibendem sportlichen Erfolg und internationalem Geschäft gerechnet (hat eigentlich mal irgendwer errechnet, was passiert wäre, wenn Wiese nicht den schon gehaltenen Ball in der CL gegen Juve wieder losgelassen hätte?). Als die Einnahmen nicht mehr so kamen, musste unverhältnismäßig viel ins Stadion gesteckt werden und die Mannschaft verlor massiv an Substanz, Rest bekannt.

War vielleicht unrealistisch zu erwarten, dass es immer so weitergeht, aber Allofs hat da auch öfter herzhaft danebengegriffen als zu Beginn seiner Laufbahn. Carlos Alberto (8 Mio), gilt als einer der größten Fehleinkäufe in der Bundesliga überhaupt, aber danach kamen immerhin noch Diego und andere, das ließ sich noch verschmerzen. Ekici (5 Mio) , Eljero Elia (5,5 Mio) waren schon gegen Ende seiner Bremer Zeit, Sandro Wagner ging da unter, Denni Avdic (2,2 Mio) und wer nicht noch alles. Und das alles bei damals um einiges geringeren Einnahmen aus TV-Rechten.

------

Plan b, Unterpunkt 1: Alles weiter wie bisher, aber mit Arbeitskreis


gesamter Thread: