Manchmal denke ich, wir hätten bei Hecking bleiben sollen. (BORUSSEN)

Elm, Samstag, 30.03.2024, 22:46 ( vor 25 Tagen ) @ vflchris

Den Wechsel konnte man damals ja sogar noch verstehen. Zu öde und bieder war der Fußball unter Hecking. Und im Sommer 2020 schienen wir ja auch alles richtig gemacht zu haben. Aber seit Eberls Weggang fehlt jeglicher Kompass im Verein. Und solange unser Sportdirektor irgendwas davon labert, dass wir eine Ballbesitzmannschaft seien, werden wir auch auf keinen grünen Zweig kommen.

Virkus ist das Ergebnis eines fantasielosen Vorstandes, dem nach zwei Absagen nichts besseres einfiel, als den Jugendleiter zu nehmen. Der sich nicht getraut hat, ihn als Zwischenlösung zu installieren, um dann in Ruhe bis zum Sommer 2022 einen Sportdirektor mit Format zu suchen.

Dazu kommt dieses schmoren wollen im eigenen Saft innerhalb des Vereins. Externe Impulse sind in der Blase doch gar nicht gewünscht. Man möchte unter sich bleiben und nicht zu viel Stress haben. Und wenn es sportlich nicht läuft, opfert man halt den Trainer.


gesamter Thread: