Sehe ich ähnlich (BORUSSEN)

Bökelandi , Samstag, 30.03.2024, 20:35 ( vor 23 Tagen ) @ PJ71

Diese Zahlen sind Fakt, lassen sich nicht schönreden und sind dramatisch. Ich war die ganze Zeit bereit, den Umbruch mitzugehen, RV und GS eine echte Chance und Zeit zu geben. Aber ich sehe nach 27 Spieltagen und dem Scheitern im Pokal bei einem Drittligisten fast nichts mehr, das mir zeigt, der Umbruch ist auf einem guten Weg, die richtigen Leute sind am Ruder.

Eigentlich müsste man jetzt sagen, sch… auf den Umbruch. Was jetzt nur noch zählt: Mannschaft und Trainerteam müssen sich richtig zusammenreißen, um irgendwie noch vier, fünf Punkte zu holen. Die werden wir brauchen, um sicher drin zu bleiben. Nur darauf muss jetzt der Fokus liegen.

Danach muss es eine rücksichtslose Analyse und entsprechende Schritte geben. Ob dann jemand seinen Hut nehmen muss? Wir werden es sehen. Was mich zweifeln lässt, dass eine klare und realistische Analyse und anschließend die notwendigen Schritte erfolgen werden? Wer soll diese durchführen und entsprechende Entscheidungen treffen? Jede Position müsste hinterfragt werden, jeder Stein sollte umgedreht werden. Wer soll das tun, wenn am Ende womöglich rauskommt, dass er selbst in Frage steht?


gesamter Thread: