Auch ein Standpunkt. (BORUSSEN)

Vengo , Samstag, 19.11.2022, 11:40 ( vor 7 Tagen ) @ vflchris

"... Er sorgt für dich und dafür stellst du keine Ansprüche, mitbestimmen zu wollen, das nennt man in der Theorie einen "Rentierstaat"."

Habe ewig gebraucht, um zu verstehen, dass "Rentierstaat" nix mit den Tieren zu tun hat, sondern, dass das "Rentje", also von Rentner meint ;-).

2.1. Begriffsdefinition

Ein Staat wird als Rentierstaat definiert, wenn er sich zu einem substantiellen Teil durch Einnahmen aus externen Quellen finanziert, bei dessen Generierung nur ein sehr geringer Teil der Bevölkerung direkt beteiligt ist. Den Renteneinnahmen stehen somit keine Investitions- oder Arbeitsleistungen innerhalb des Staates gegenüber und sie stehen dem Staat quasi zur freien Disposition. Da der Staat nicht auf die Steuerzahlungen der Bevölkerung angewiesen ist, ist er von dieser weitgehend unabhängig.

------

Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«


gesamter Thread: