Aber ohne was zu sagen zu haben...... (BORUSSEN)

Vengo, Donnerstag, 28.07.2022, 11:04 ( vor 11 Tagen ) @ Böki

Konkret bedeutet diese Entscheidung erst einmal, dass Kind bei den 96ern weiterhin der Mehrheitsgesellschafter des ausgegliederten Profibereichs ist, aber nicht einmal mehr über das mitentscheiden darf, was ihm mehrheitlich gehört. Dafür sorgt die 50+1-Regel, die nur im deutschen Profifußball den Einfluss externer Investoren begrenzt.

Einem Bericht der „Bild“-Zeitung vom Abend zufolge wollen die e.V.-Vertreter künftig ein Mitspracherecht bei wichtigen Posten wie dem Trainer oder dem Sportdirektor im Profibereich haben. Kind jedoch lehnte das immer ab. Das sei der Anlass dieser Eskalation.

https://www.tagesspiegel.de/sport/martin-kind-abgesetzt-fuehrungsumbruch-bei-hannover-9...

------

Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«


gesamter Thread: