Das trifft es gut (BORUSSEN)

Flear, London, Montag, 12.02.2024, 13:49 ( vor 20 Tagen ) @ Elm

Es ist wahnsinn was da alles verbrannt wurde. Fraulo, Chiarodia, Ulrich und Ranos.
Mein Lieber Schwan... ist das bitter. Talente und ein Poker auf die Zukunft ist ja durchaus richtig. Aber doch nicht wenn dir die ganze Mannschaft auseinander fällt.

Embolo war ein Spieler, der den Unterschied ausmachen konnte.
Und dafür haben wir jetzt NGoumou, der uns 0.0 weiterhilft.

Thuram war natürlich nicht zu ersetzen, aber ein gestandener Bundesligastürmer hätte es schon sein dürfen.
Stattdessen haben wir mit Cvancara und Jordan 2 Spieler, die wirklich keinen in Angst und Schrecken versetzen. Selbst wenn sie fit sind nicht.

Für einen erfahrenen Stindl kommt ein junger Zweitliga Absteiger Hack, der weder Leaderqualitäten, noch Erfahrung mitbringt?
Klar schwächer als Stindl und trotzdem unser bester Neuzugang. Was wirft das für ein Bild auf den Rest?

Beyer wurde ohne Not abgegeben, dafür haben wir einen Leihspieler Wöber, der sich so sehr mit Borussia identifiziert wie Berkant Göktan damals.

Die Krönung aber ist, dass Bensebaini ersatzlos abgegeben wurde. Ich glaube ich bin im falschen Film?
Man kann nicht einerseits beklagen, dass wir Qualitätsspieler verlieren und dann gleichzeitig die Lücke nicht schließen, weil man keinen braucht.

Und so wird das im Sommer weitergehen. Kone wird gehen, dafür kommen wieder 2-3 Spieler für die U23. Wöber wird vermutlich für 10 Mio kommen. Jordan für 7 verpflichtet.
Der Rest des Geldes wird gar nicht angerührt, warum auch, wenn wir die besten Spieler schon in der eigenen U23 haben?

------

Stell dir vor es geht, aber keiner kriegt's hin.


gesamter Thread: