Wieso eigentlich nicht? (BORUSSEN)

Niko , Nördlingen, Mittwoch, 07.02.2024, 21:36 ( vor 16 Tagen ) @ BMGFREAK

Sollte das in Liga 1-3 nicht eine Grundvoraussetzung sein, ähnlich wie eine Rasenheizung?
Unglaublich, wie auf dem Dorf...
Was hat das mit Profifußball zu tun?


Für mich wäre das ein reizvolles Thema für die Journaille.

DFB droht dem SSV Ulm 1846 mit Lizenzentzug wegen einer fehlenden Rasenheizung.

https://www.dfb.de/3-liga/news-detail/dfb-stimmt-ulmer-antrag-auf-spielortverlegung-geg...
https://www.swp.de/sport/ssv-ulm/rasenheizung-im-donaustadion-das-statement-des-dfb-zum...

Bei der 3. Liga handelt es sich um eine professionelle Spielklasse. Grundlage für die Ausübung von Profisport sind Einnahmen. Diese sind in nicht unerheblichem Umfang von TV-Geldern abhängig, deren Wert sich unter anderem an verlässlichen Spielterminen bemisst. Besagte TV-Einnahmen konnten mit Beginn der laufenden Saison weiter gesteigert werden. Um witterungsbedingte Spielausfälle so weit wie möglich zu minimieren, sind in Winter- bzw. Frostperioden eine Rasenheizung oder alternativ eine Überdachung des Spielfeldes nötig.
Beim Profifußball handelt es sich um einen Wirtschaftszweig, dazu zählen auch die 3. Liga und ihre Klubs. Der Profifußball gehört dabei nicht zu den energieaufwendigen Wirtschaftszweigen. Aber natürlich besteht auch hier der Anspruch, einen eigenen Beitrag zur Energieeinsparung zu leisten.

Prima DFB


gesamter Thread: