Mal abgesehen von denen, die tatsächlich immer mehr (BORUSSEN)

vflchris, Dienstag, 06.02.2024, 12:16 ( vor 26 Tagen ) @ Kulik

Reize in immer kürzerer Zeit brauchen: Wenn man manches Spiel schaut, und immer nur quer und nach hinten gespielt wird, und klare Torchancen immer seltener werden, kann ich nachvollziehen, dass andere Formate ihre Fans finden. Vielleicht verändert sich deswegen ja auch der "klassische Fußball" irgendwann mal. In anderen Sportarten hat's ja auch Anpassungen gegeben: Sätze im Tischtennis nur noch bis 11. Im Tennis die Einführung des Tie-Break. Damals das Golden-Goal. Das waren ja unter anderem auch Reaktionen auf die Wünsche des Fernsehens.


gesamter Thread: