Zum Oldchowskihype, sehr lesenswert: (BORUSSEN)

Socrates , Heinsberg, Donnerstag, 19.01.2023, 13:41 ( vor 17 Tagen ) @ mailand71

Zitiere ich Thonas Häki aus dem Seitenwahlforum, welches mir aus der Seele spricht:

„Realitätsverweigerung

Ich finde diese Olschowsky Folklore mittlerweile zunehmend bizarr. Schauen wir doch mal, anstatt uns in Tagträumen zu bewegen, bitte kurz auf die Faktenlage:

Die Rangordnung der Torhüter war bislang wie folgt:
1) Sommer
2) Sippel
3) Nicholas: Vertrag wurde 2022 verlängert und zwecks Spielpraxis wurde er in die 2te holländische Liga transferiert, wo er unumstritten Stamm spielt.
4) Kersken: Vertrag wurde 2022 verlängert und zwecks Spielpraxis wurde er in die 3te Liga transferiert, wo er unumstritten Stamm spielt.
5) Olschowsky: Vertrag wurde nicht verlängert und er spielte in der 4ten Liga (ohne aufzufallen übrigens).

Nicholas und Kersken sind derzeit nicht verfügbar, Sippel hat gepatzt, Olschowsky wurde somit nachvollziehbar Nr. 2. Soweit ist alles logisch.

Jetzt geht Sommer.

Und dann wird ernsthaft kritisiert, dass die Borussia einen Nachfolger verpflichtet? Stattdessen will man mit Olschowsky in die Rückrunde gehen und zwar auf Grundlage EINES guten Spiels?

Ich will ihn jetzt wirklich nicht schlecht reden, aber das bedeutet im Umkehrschluss also, dass unser Torwartteam nicht nur bei Olschowsky vollkommen geirrt hat, sondern auch Nicholas und Kersken komplett falsch einschätzen (oder sind die dann so gut, dass wir 3 junge Bundesligatorhüter beschäftigen), ganz abgesehen davon dass sie ja auch die Qualität von Jonas Omlin komplett falsch einschätzt?

Und falls er nicht funktioniert und gegen Leverkusen bereits flattert...wer kommt denn dann zurück? Sippel? Oder nehmen wir gleich Brülls? Und was glaubt ihr wohl, wer dafür die Verantwortung übernimmt? Ich habe den Verdacht, dass es nicht diejenigen sind, die hier vom Aufstieg des jungen Phönix aus dem Nichts träumen.

Leute, Olschowsky mag ja Talent haben, aber ihn aufgrund eines tollen Spiels als Bundesligatorhüter installieren zu wollen, ist aufgrund der Faktenlage schon nahe am Realitätsverlust.“

Zitat Ende


gesamter Thread: