Wie bitte???... (BORUSSEN)

Vengo, Donnerstag, 15.09.2022, 20:33 ( vor 21 Tagen ) @ Sognando
bearbeitet von Vengo, Donnerstag, 15.09.2022, 21:21

Red Bull steckt dreistellige Millionenbeträge in den Fußball, nicht um des Sports willen sondern für Werbung und Image. Leider haben sie immer noch ein Scheissimage.

Leider?
Dieses "Image" ist nicht scheisse, sondern berechtigt.
Durch diesen Dreckskonzern sind Menschen ums Leben gekommen, nur wegen Werbung für Profit.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/red-bull-und-der-sport-lebensgefaehrliches-marketi...

https://www.heute.at/s/diese-red-bull-athleten-starben-bei-ihrem-sport-48316177

https://www.spiegel.de/spiegel/red-bull-als-sportsponsor-spiel-ohne-grenzen-a-1128037.html

https://www.youtube.com/watch?v=Edmr-i8DLM0

Schneller, höher, stärker – und waghalsiger: So könnte das Motto der Red-Bull-Extremsportsparte lauten. Das Ausloten des Machbaren hat auch eine traurige Seite. Rosow ist einer von zahlreichen Red-Bull-Extremsportlern, die ihr Leben lassen mussten: Die Stuntpiloten Michael Leusch und Guido Gehrmann, der Schneemobilfahrer Caleb Moore, der Motorradpilot Toriano Wilson, Motocrosser Eigo Sato sowie die Basejumper Eli Thompson, Shane McConkey und Ueli Gegenschatz füllen eine mittlerweile beängstigend lange Liste. Red Bulls Kommunikationsstrategie zu diesen Todesfällen fällt – wie eine Suche auf den Medienplattformen ergibt – äußerst dezent aus.

....

Nur 14 Jahre alt wurde 
Motorrad-Racer Wilson

Jetpilot Guido Gehrmann (†38) starb im Mai 2013 auf dem Heimweg von einer Flugshow in seinem Mini-Düsenflieger bei 320 km/h.
Motocross-Biker Eigo Satō (†34) starb bei einem missglückten Rückwärtssalto auf seinem Motorrad (Februar 2013).
Auch Caleb Moore (†25) wurde von seinem Motorrad erschlagen.
Der Base-Jump-Star Ueli Gegenschatz starb bei einer Werbeaktion.
Shane McConkey kam bei einem Ski-Stunt zu Tode.
Der kanadische Paragleiter Chris Muller (†29) stürzte bei einem Red-Bull-Event in den Tod.
Nur 14 Jahre alt wurde Toriano Wilson: Er verunglückte bei einem Motorradrennen.

Das ist kein Spaß, gegen die muss gekämpft werden!

------

Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«


gesamter Thread: