Ich verstehe dich schon und.... (BORUSSEN)

Vengo, Dienstag, 14.06.2022, 11:28 ( vor 13 Tagen ) @ Hanseborusse

.. so wie du das, dich erklärst, ist das schon okay für mich.
Sehe das nur entspannter, was vielleicht schlicht an meinem Rentnerdasein liegt ;-).

dass das leicht naiv war, ist mir klar. Eberl und sein Team waren keine Zauberer und einiges ging auch vorher schon daneben. Es gab in der Vergangenheit Transfersommer, die keine Glanzlichter waren - Poulsen, Bennetts. Andere Transfer waren großartig, Reus, Xhaka, Zakaria und aktuell Netz und Kone.

Da gabs schon noch andere, in beide Richtungen.
Aber zu den genannten Spielern, Reus kam als 20-jähriger für 1 Millionen von nem Zweitligisten. Xhaka als 19-jähriger für 8,5 M und Zakaria als 20-jähriger für 4 Millionen.
Jetzt lese ich hier aber davon, dass wir Herthas A-Jugend kaufen und verdeckt, dass Transfers besser sind als auf die Jugend zu setzen.

Ich wollte insgesamt nur darstellen, dass mir das Grundvertrauen abhanden gekommen ist. Und das scheint mir hier weit verbreitet. Auch bei ehemals sehr besonnene Forianern, scheinen die Nerven blank zu liegen.

Und genau das verstehe ich nicht. Ich habe dieses Vertrauen spätesten dann verloren, als Eberl Rose nicht rechtzeitig gefeuert hat und dann auch noch Hütter geholt hat.
Von daher bin ich jetzt eher optimistisch eingestellt, natürlich auch wegen dem;-).

Uns allen würden ein paar Erfolgsmeldungen sehr sehr guttun.

Die kommen schon noch.

Thuram ist dafür eine sehr gutes Beispiel

Wenn wir Transfererlöse brauchen, wären er und Bensebaini meine Kandidaten.
Ihr krasser Formabfall hat mich besonders enttäuscht. Ob sie sich haben hängen lassen, ich sie überschätzt habe, es an den vielen Verletzungen oder an der negativen Stimmung rund um das Team lag - kann ich schlichtweg nicht beurteilen.

Kann wohl niemand, aber ich vermute.
Thuram zum Beispiel. Wann ging der Leistungsabfall denn los? War das nicht nach der Spuckattacke? Sperre, ein Monatsgehlats als interne Strafe. Ich glaube, dass der Mann daran schwer zu knabbern hatte, sich selbst nicht wieder erkannte. Vom Witzbold an der Eckfahne zur persona non grata. Dann die Verletzungen. Da hätten auch andere Schwierigkeiten gehabt. Übrigens hat er seine angeblichen damaligen Wechselabsichten zu Inter dementiert.

Ich muss da Korrell, Virkus, Farke und Co vertrauen. Und so drehe ich mich im Kreis.

Ich musste da Korrell, Eberl, Rose/Hütter und Co vertrauen.

Was hat sich also wirklich geändert, das begründet, dass bei nicht wenigen so ein Pessimismus vorherrscht?

------

Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«


gesamter Thread: