Da verzockt sich einer ganz gewaltig.... (BORUSSEN)

Genios, Donnerstag, 13.01.2022, 17:45 ( vor 216 Tagen ) @ misterx

....wenn man bei Borussia einer der Top-Verdiener ist, sollten das ja geschätzte 3-3,5 Mio. im Jahr sein. Es ist mir immer noch unbegreiflich, wie man sich als eigentlich bodenständiger und solider Spieler da gegen Borussia entscheiden kann. Das würde ich auch bei anderen Vereinen, die mit Borussia konkurrieren, so sehen. Im Grund hat er doch hier die nötige Ruhe im Umfeld, wird sicherlich von den meisten respektiert und kann, wenn es gut läuft, jedes Jahr um internationale Plätze mitspielen. Da scheinen mir im Hintergrund wieder ein paar windige und geldgierige Berater im Spiel zu sein die dem Spieler den Kopf verdrehen. Sollte er z.B. zu Inter gehen, wird er m.E. auf der Bank versauern und kann dann zuhause seine 1-2 Mio. mehr zählen die er da vielleicht bekommt. Und wenn es ganz blöd für ihn läuft, kommt im Winter kein passendes Angebot, Friedrich nimmt seinen Platz ein, und andere Vereine verlieren das Interesse. Man kann Eberl da nur beglückwunschen daß er konsequent und aus eigenen Stücken der "Agentur" von Ginter abgesagt hat.


gesamter Thread: