War aber schon vor der digitalen Karte ūüí© (BORUSSEN)

MRTY , Dienstag, 05.09.2023, 15:34 ( vor 23 Tagen ) @ Tansa07

weil man fr√ľher die Karte nur in den Schlitz schieben musste und es dann entweder gr√ľn, gelb oder rot geleuchtet hat. Jetzt gibt's diese d√§mlichen Scanner mit Display, womit man den Strich/QR-Code abscannen muss, ohne so richtig zu sehen, ob der Scanner den Code erwischt. Ich habe letzte Saison mit einem Kollegen von der Technik gesprochen und ihn gefragt, warum es pl√∂tzlich diese Probleme gibt. Er meinte, das Hauptproblem w√§ren die Displays. Die zeigen das Feedback verz√∂gert an. Dadurch, dass die Leute bei Freigabe nicht sofort durch das Drehkreuz gehen, sondern aufs Display schauen und den Code dann noch 1, 2, 3x-mal scannen, schickt das System jedes Mal eine neue Anfrage an den Server, setzt die Freigabe zur√ľck und sperrt w√§hrenddessen die Karte f√ľr ein paar Sekunden. Er meinte, das ganze w√ľrde pro Durchgang etwa 7 Sekunden dauern. Die L√∂sung w√§re, nicht aufs Display zu schauen, sondern auf das Licht.

Ich stand am Samstag auch noch vor der Nord, als das Spiel schon angepfiffen war. Hab dann gesehen, dass zwischen den Eing√§ngen ein Ordner das Tor ge√∂ffnet und mit einem Smartphone die Codes abgescannt hat. Das dauerte nicht einmal eine Sekunde. Der Kerl hatte pro Minute mehr Durchsatz als alle Drehkreuze zusammen. Vielleicht sollte man die Kreuze abschaffen und an jeden Eingang 4 Leute stellen, das w√ľrde mit Sicherheit schneller gehen, als das, was da aktuell abgeht.


gesamter Thread: