Besonders, warum hat man überhaupt (BORUSSEN)

Tony J. , Samstag, 17.09.2022, 13:36 ( vor 12 Tagen ) @ Stephan_Dorsten

Weil Eberl ein verdienter, langjähriger Mitarbeiter gewesen ist und ganz sicher auch, weil man ansonsten davon hätte ausgehen müssen, dass die Öffentlichkeit den Kopf schütteln würde "wie kann man denn den so gehen lassen"? Dass Eberl schon im Oktober seine Demission erklärt hatte, spricht Bände. Zu dem Zeitpunkt lief es bei uns nämlich, Bayern aus dem Park geschossen, guter Tabellenplatz. Das kann unmöglich der Punkt gewesen sein, an dem man sich in einer Sackgasse gefühlt hat.


gesamter Thread: