Das kann ich zwar nicht beurteilen, (BORUSSEN)

Sognando, nearest open pub, Freitag, 05.08.2022, 10:24 ( vor 5 Tagen ) @ Potowski

Ob seine Trainerverpflichtungen hier so wohlwollend aufgenommen worden wären? (In Mainz hat er folgende Trainer verpflichtet: Sandro Schwarz, Jan-Moritz Lichte, Achim Beierlorzer, Schalke ist ja bekannt) Da habe ich aber mal ein großes Fragezeichen! Auch sein stures festhalten an Grammozis erinnert stark an Eberl und wäre auch hier, nicht gerade auf Gegenliebe gestoßen. Zum Schluss hat ihm Büskens den Arsch gerettet, sonst wäre er sicherlich nicht mehr auf Schalke.
Auch bei Transfers von Spielern lag er gerne mal (teuer) daneben: Kunde Malong (7,5 Mios), Aaron Martin (9 Mios), Edimilson Fernandes (7,5 Mios), Ronaël Pierre-Gabriel (5,5 Mios).
Es gibt also durchaus Argumente "gegen" Schröder.

Was Spieler angeht, hat jeder Sportdirektor so seine Minuskandidaten. Wenn man trotzdem den Kader dauerhaft verbessert und den Verein dabei nicht ruiniert, fällt das nicht so ins Gewicht. Da spricht aus der Mainzer Zeit viel stärker gegen Schröder, dass er die Balance des Kaders und die Stimmung in der Mannschaft völlig falsch eingeschätzt hat, wozu seine weniger tollen Trainerentscheidungen wohl beigetragen haben. Was Spieler angeht, scheint er bei Schalke mit minimal Kohle einigermaßen kreativ umgehen zu können und sich auch mit komplizierten Vertragssituationen auszukennen. Das Trainerargument zählt allerdings.

------

Plan b, Unterpunkt 1: Alles weiter wie bisher, aber mit Arbeitskreis


gesamter Thread: