Moin Moin :-)) (BORUSSEN) 230 Views

Bap, Montag, 01.08.2022, 06:28 (vor 66 Tagen)

- kein Text -

Bilder aus Freiburg anyone? 410 Views

Pegasus, Montag, 01.08.2022, 17:22 (vor 66 Tagen) @ Bap

Klick mich sanft.....

--
Seitdem ich Perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen.

ich schließe mich mal an, Bilder aus Freiburg :) 319 Views

Pugbowler, Montag, 01.08.2022, 20:37 (vor 66 Tagen) @ Pegasus

bitte : http://borussia.pugbowler.de/thumbnails.php?album=1845

Faszienverletzung bei Stindl 781 Views

JörgH. , Montag, 01.08.2022, 15:55 (vor 66 Tagen) @ Bap

Klingt leider nicht gut.
Quelle: li und andere

Grüße

Fasseriss kann ja jeder 226 Views

greensky , Heidenrod - Kemel, Montag, 01.08.2022, 16:59 (vor 66 Tagen) @ JörgH.

- kein Text -

Ärgerlich! Ungefähre Ausfallszeit? 275 Views

KuchtussKöln, Montag, 01.08.2022, 16:13 (vor 66 Tagen) @ JörgH.

- kein Text -

Lange sehr lange 1083 Views

Veltins , Wuppertal, Montag, 01.08.2022, 16:39 (vor 66 Tagen) @ KuchtussKöln

Bei einer OP gerissener Faszien werden die Ränder der betroffenen Faszie wieder vernäht. Anschließend muss der mit der Faszie betroffene Muskel geschont werden. Er darf erst nach vierzehn Tagen wieder leicht belastet werden. Sportliche Belastungen können meist erst nach vielen Wochen gewagt werden.

--
Tore gegen die Bayern sind doch immer besonders schön Lächelndes Gesicht mit herzförmigen Augen

Kann, muss aber nicht. 756 Views

Elm, Montag, 01.08.2022, 17:44 (vor 66 Tagen) @ Veltins

Wir werden ja erfahren, ob er operiert werden muss oder nicht.

Klingt nicht gut. 704 Views

KuchtussKöln, Montag, 01.08.2022, 16:55 (vor 66 Tagen) @ Veltins

Na dann: Gute Besserung, Lars! Komm so schnell es geht wieder zurück

ein meilenstein für den frauenfußball 993 Views

griffon, Montag, 01.08.2022, 13:42 (vor 66 Tagen) @ Bap

dieses endspiel wird in die geschichte eingehen als der moment, in dem der frauenfußball genauso scheiße wurde, wie es der männerfußball schon seit langem ist.

der fußballerische zynismus a la sarina wiegmann mag erfolgreich sein, zumindest bei turnieren im eigenen land (und nur im eigenen land), aber diese schwalberei, das zeitspiel, die theatralik, die vielen versteckten und offenen fouls und tätlichkeiten, begangen in der absoluten gewißheit, vom VAR gedeckt zu werden, die ganze bösartigkeit und häßlichkeit dieses englischen fußballs, das war bislang all das, was dem frauenfußball fast gänzlich fehlte, und dieses fehlen war sein alleinstellungsmerkmal, gegenüber der show der männer.

nun ist der fußball der frauen also auch in der jetztzeit angekommen.

das anliegen dieses turniers, die englische profiliga am markt durchzusetzen, mag sich durch den sieg der englämderinnen erfüllen. in deutschland dagegen wird dieses eigentlich schöne turnier bereits morgen vergessen sein. zu recht.
denn am ende war es eine farce, und es war bitter für die deutsche mannschaft, darin die rolle der opfer spielen zu müssen.

zum VAR noch irgendetwas zu sagen, ist sinnlos. der funktionert genau so, wie er funktionieren soll, in der welt des organisierten fußballverbrechens.

bleibt eigentlich nur, noch, zum boykott von katar aufzurufen.

Über das Verhalten der englischen Spielerinnen 544 Views

vflchris, Montag, 01.08.2022, 20:41 (vor 66 Tagen) @ griffon

kann man sicher geteilter Meinung sein. Aber verloren haben wir aus meiner Sicht, weil wir in der Verlängerung auch deutlich weniger Torchancen herausgespielt haben als die Engländerinnen. Und das schon, bevor die mit der Zeitschinderei begonnen hatten.
Und das mit der Empörung über unsportliches Verhalten ist auch relativ. Nach der WM 1982 hat die deutsche Mannschaft lange gebraucht, um verspielten Kredit zurückzugewinnen.

Ich habe da auch „erstmals Männer“ kicken gesehen 584 Views

Böki , Dortmund, Montag, 01.08.2022, 18:17 (vor 66 Tagen) @ griffon
bearbeitet von Böki, Montag, 01.08.2022, 19:06

Alles was mir bis gestern am Frauenfußball gefallen hat, hat das Spiel so richtig weggeblasen.

Bin da völlig in dem Punkt bei dir, der Fußball der Damen hat spätestens mit dem höhnischen Grinsen der Engländerin(nen) beim Zeitspiel in den letzten 10 Minuten, mit all den Schwalben und Schauspieleinlagen (besonders der Torhüterin) seine Unschuld verloren.

Der verlorene Titel ist mir da auch völlig egal, ich beweine „das Ende“ eines Spochts der bis dahin Spässken gemacht hat.

Was nun folgt, kennen wir von den Männern nur all zu gut …

Der Kommentar passt gut dazu:
https://www.stern.de/amp/sport/fussball/fussball-em--die-letzten-minuten-des-finales-tr...

--
hauptsache fussek - egal welche liga. und immer ein frischgezapftes in der jackentasche
Ein Hoch auf das ZirkusTheaterFussekShowbiz!

ein meilenstein für den frauenfußball 569 Views

TI1005 , Montag, 01.08.2022, 15:32 (vor 66 Tagen) @ griffon

War leider gefühlt ein Spiel gegen Inter Sevilla, ja. Aber wir sind als Verlierer natürlich auch schnell schlechte Verlierer - wie sind denn die objektiven Meinungen? Englische Presse spare ich mir :D

es geht ja nicht nur um die niederlage... 502 Views

griffon, Montag, 01.08.2022, 16:06 (vor 66 Tagen) @ TI1005

es geht um das idealbild von erfolgreichem frauenfußball, das mit so einem vielbeachteten endspiel entworfen wird.

daß eben doch der erfolg die mittel heiligt.

das war bislang durchaus anders, im fußball der frauen.

das wird in zukunft genau wie bei den männern sein, je mehr geld in den frauenfußball fließt, und durch ihn generiert wird.

die englische berichterstattung war ganz auf die werbung für die englische frauenprofiliga ausgerichtet, und deren nationale aufgabe, die vorherrschaft des kontinents (olympique lyon!) zu brechen.

die scheißen auf die vorbildwirkung eines solchen endspiels, die scheißen überhaupt auf den frauenfußball als spiel. die wollen das geschäft.

Die Blöd wütet :-P 226 Views

Böki , Dortmund, Montag, 01.08.2022, 15:36 (vor 66 Tagen) @ TI1005

- kein Text -

--
hauptsache fussek - egal welche liga. und immer ein frischgezapftes in der jackentasche
Ein Hoch auf das ZirkusTheaterFussekShowbiz!

Ui ui, D hat verloren. Aber klar,... 897 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 14:32 (vor 66 Tagen) @ griffon

dieses endspiel wird in die geschichte eingehen als der moment, in dem der frauenfußball genauso scheiße wurde, wie es der männerfußball schon seit langem ist.

der fußballerische zynismus a la sarina wiegmann mag erfolgreich sein, zumindest bei turnieren im eigenen land (und nur im eigenen land), aber diese schwalberei, das zeitspiel, die theatralik, die vielen versteckten und offenen fouls und tätlichkeiten, begangen in der absoluten gewißheit, vom VAR gedeckt zu werden, die ganze bösartigkeit und häßlichkeit dieses englischen fußballs, das war bislang all das, was dem frauenfußball fast gänzlich fehlte, und dieses fehlen war sein alleinstellungsmerkmal, gegenüber der show der männer.

nun ist der fußball der frauen also auch in der jetztzeit angekommen.

das anliegen dieses turniers, die englische profiliga am markt durchzusetzen, mag sich durch den sieg der englämderinnen erfüllen. in deutschland dagegen wird dieses eigentlich schöne turnier bereits morgen vergessen sein. zu recht.
denn am ende war es eine farce, und es war bitter für die deutsche mannschaft, darin die rolle der opfer spielen zu müssen.

zum VAR noch irgendetwas zu sagen, ist sinnlos. der funktionert genau so, wie er funktionieren soll, in der welt des organisierten fußballverbrechens.

bleibt eigentlich nur, noch, zum boykott von katar aufzurufen.

verliert die eigene Mannschaft, gibts nen schlechten VAR mit Fehlentscheidungen gegen die eigene Mannschaft, ist das die Zeit für Verschwörungen, alles so geplant. Fing schon an, als der Maulwurf aus dem Wembleyrasen guckte und "Poppi" (mit der es vielleicht anders ausgegangen wäre) ein Bein stellte, damit sie nicht spielen kann.
Aber natürlich immer nur, wenn es nicht die eigene Mannschaft betrifft, sondern die gegnerische, Vereine oder die Nationen, die man hasst.
Und außer ner Hasstirade kann ich in deinem Beitrag auch nix erkennen.

Ach ja, es waren übrigens die deutschen Frauen, die zuerst hart und unfair einstiegen, und das deshalb, weil sie zu Anfang komplett unterlegen waren, der erste ausgespielte Angriff war in der 25. Minute. Erst danach wurde es ein ausgeglichenes Spiel, mit glücklicheren Gwinnerinnen, die, ja geduldet von der Schiedsrichterin, VAR hat damit nicht das geringste zu tun, in den letzten 10 Minuten bei mir alle Sympathie verspielt haben. Ob aber nicht auch die deutschen Frauen Zeitverzögerungen mit Theatralik und Unfairness unterlegt praktiziert hätten, so sie die Führung inne hatten, weiß niemand und deshalb bleibt von deinem Post lediglich die schlichte Verschwörungsideologie.

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Oh man… 103 Views

Cubalibre ⌂ , MG-Neuwerk, Mittwoch, 03.08.2022, 13:01 (vor 64 Tagen) @ Vengo

- kein Text -

VAR hat nix damit zu tun? Naja... 247 Views

Schwimmbuchs, Dienstag, 02.08.2022, 06:40 (vor 65 Tagen) @ Vengo

Die Handballeinlage auf der Linie war in Echtzeit schwer, in der Zeitlupe glasklar zu erkennen. Dass Russo völlig absichtlich mit dem Ellbogen in Richtung Kopf von Oberdorfer ausgeteilt hat ebenso. Beides glasklare rote Karten, Plus Elfmeter in der einen Szene. Ich habe auch mal gelernt, dass offene Beleidigungen des Gegners eine dunkle Kartenfarbe nach sich ziehen. Da darf man auch mal nachfragen, weshalb der VAR bei sehr deutlich lesbarem "Fuck off, you bloody Prick" nicht einschreitet, wobei ich das jetzt noch diskutabler finde als die beiden vorgenannten Szenen. Die schira darf sich auch fragen lassen, weshalb sie eine bereits verwarnte Engländerin noch mindestens zweimal, ich meine sogar drei mal mit einem Platzverweis droht trotz dreier gelbwürdiger vergehen. Wobei sich da auch oberdorfer nicht beschweren darf.

Kurzum: die schira und der var haben den Engländerinnen sehr tatkräftig zum Sieg verholfen. Und trotzdem müssen es sich die deutschen selbst vorwerfen, denn sie waren trotz dieser Benachteiligungen über weite Strecken die bessere Mannschaft und hätten es ohne diese beiden Aussetzer defensiv schaffen können.

ist "schira" die offizielle abkürzung... 146 Views

klingone67, Dienstag, 02.08.2022, 20:13 (vor 65 Tagen) @ Schwimmbuchs

... für schiedsrichterin? das ist ja vollkommen behämmert! :-)

ist "schira" die offizielle abkürzung... 145 Views

Schwimmbuchs, Dienstag, 02.08.2022, 22:32 (vor 65 Tagen) @ klingone67

Keine Ahnung. Ich nenne die immer so, weil "die schiri" klingt komisch. "Die schiri.in" oder "die Schiedsrichterin" ist mir zu lang. Also dachte ich in grober Anlehnung ans lateinische wäre eine Endung mit "a" doch sinnvoll - hast ja nen klugen Jungen groß gezogen ;)

Hört sich auch besser an als "die Schirin" 107 Views

Sognando, nearest open pub, Mittwoch, 03.08.2022, 09:49 (vor 64 Tagen) @ Schwimmbuchs

- kein Text -

--
Plan b, Unterpunkt 1: Alles weiter wie bisher, aber mit Arbeitskreis

Vllt einfach nochmal lesen?... 193 Views

Vengo, Dienstag, 02.08.2022, 10:13 (vor 65 Tagen) @ Schwimmbuchs

... mit glücklicheren Gwinnerinnen, die, ja geduldet von der Schiedsrichterin, VAR hat damit nicht das geringste zu tun, in den letzten 10 Minuten bei mir alle Sympathie verspielt haben.

Wo hätte VAR in den letzten 10 Minuten eingreifen können?

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Ähem... hab ich :) 177 Views

Schwimmbuchs, Dienstag, 02.08.2022, 12:54 (vor 65 Tagen) @ Vengo

verliert die eigene Mannschaft, gibts nen schlechten VAR mit Fehlentscheidungen gegen die eigene Mannschaft, ist das die Zeit für Verschwörungen, alles so geplant

Das ist doch deine Aussage und darauf bezog ich mich. Und ja, hier gab es einen schlechten var, sogar sehr schlechten, und ja, der hatte sehr wohl was mit dem Ausgang des Spiels zu tun... ich betrachte schon das Spiel als ganzes und nicht nur 10 bestimmte Minuten ;)

Ähem... hab ich :) 169 Views

Vengo, Dienstag, 02.08.2022, 14:32 (vor 65 Tagen) @ Schwimmbuchs

verliert die eigene Mannschaft, gibts nen schlechten VAR mit Fehlentscheidungen gegen die eigene Mannschaft, ist das die Zeit für Verschwörungen, alles so geplant

Das ist doch deine Aussage und darauf bezog ich mich. Und ja, hier gab es einen schlechten var, sogar sehr schlechten, und ja, der hatte sehr wohl was mit dem Ausgang des Spiels zu tun... ich betrachte schon das Spiel als ganzes und nicht nur 10 bestimmte Minuten ;)

Ach komm, das hat doch damit gar nichts zu tun.
Meine Aussage, die du jetzt zitierst, bezog sich darauf, dass es bei einem schlechten Schiri und/oder VAR gleich alles geplant gewesen sein muss. Ist es bei uns so, ist natürlich alles anderes.

Mit den letzten 10 Minuten hat das aber nichts direkt mit dem VAR zu tun, und das habe ich auch so geschrieben.

Also höre bitte auf, hier Dinge zu vermischen.

Im Übrigen habe ich schon direkt hier drunter Veltins zugestimmt. Hätteste ja auch einfach mal lesen können.

So, ist mir genug. Ich werde mal wieder ne Weile abtauchen. Das gestern von griffon, der noch nicht einmal den Arsch für ne Entschuldigung wegen seines Drecks mir gegenüber in der Hose hat, dazu der Kommentar von Rechtsaußen, hat mir erst mal wieder gereicht.

Wünsche nen schönen Sommer 🌻🏖😎

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Ähem... hab ich :) 163 Views

Schwimmbuchs, Dienstag, 02.08.2022, 15:06 (vor 65 Tagen) @ Vengo

Dann hätte also ein einfaches "okay, wenn du das so meintest, dann bin ich bei dir" gereicht ;) ich vermische nix, hatte nur einen anderen Anknüpfungspunkt, den ich klargestellt habe, war anfangs tatsächlich missverständlich! Sorry, hab ehrlich nicht die Zeit mir hier alles durchzulesen und ehrlich gesagt auch keine Lust :)

Kann ich gut verstehen, daher schreibe ich hier auch nur noch eher selten. Ich weiß auch nicht, wo einige hier falsch abgebogen sind, das solche Sprüche oder Witze über solche Sprüche oder auch Hodenkrebs sowie diese ständigen persönlichen Nummern jetzt salonfähig sein sollen... Dir auch noch einen schönen Restsommer! Mach das beste draus!

Die 10 Minuten hätte es mit einem vernünftigen VAR 164 Views

sweda , Bayenthal, Dienstag, 02.08.2022, 13:05 (vor 65 Tagen) @ Schwimmbuchs

evtl. nie gegeben.

--
Man ist so lange nicht betrunken, solang man auf dem Boden liegen kann ohne sich festhalten zu müssen.

Nur was zum VAR ... 624 Views

Veltins , Wuppertal, Montag, 01.08.2022, 15:01 (vor 66 Tagen) @ Vengo

das war ein Rückschritt im modernen Fussball. Wenn ich nur an die Herren-WM in Russland denke wie es da gehandhabt worden ist war es diesmal als ob alle VAR während der Spiele im Pub waren. Sei es nur die klare rote Karte gegen Popp im Spanien Spiel oder aber wenn sie sich mal meldeten das es dann Stundenlang dauert um doch zum Ergebniss kamen das nix da war wie bei Frankreich gegen Island. Dagegen ist der Kölner Keller ja vollgestopft mit Fachleuten.

--
Tore gegen die Bayern sind doch immer besonders schön Lächelndes Gesicht mit herzförmigen Augen

Nur was zum VAR ... 525 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 15:07 (vor 66 Tagen) @ Veltins

Das stimmt, Ich habe aber dazu nix gesagt, mir ging es um die letzten 10 Minuten gestern.

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

schöne selbstparodie.... 708 Views

griffon, Montag, 01.08.2022, 14:45 (vor 66 Tagen) @ Vengo

werner.

bei dir läuft's diese jahr. erst die nichtverpflichtung deines hassobjektes favre, und jetzt noch eine deutsche endspielniederlage. vielleicht stirbt ja bald hans meyer, dann ist dein glück komplett.

Am besten überlässt man einigen ganz bestimmten Personen 605 Views

AlterMann, Montag, 01.08.2022, 15:01 (vor 66 Tagen) @ griffon

dieses Forum. Es nicht mehr zu ertragen wie hier jeder Beitrag seziert wird.

Am besten antwortet man bestimmten Leuten... 654 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 15:09 (vor 66 Tagen) @ AlterMann

dieses Forum. Es nicht mehr zu ertragen wie hier jeder Beitrag seziert wird.

.. nicht.
Unglaublich wie hier jeder beleidigt werden darf, wenn einem dessen Meinung nicht passt.

Und wahrscheinlich hätteste auch nix dagegen, wenn ich dir, wie Griffon bei mir, unterstellen würde, dass du glücklich wärst, wenn ein Mensch stirbt. Das war und ist so ziemlich das Widerlichste was ich hier jemals gelesen habe. Dazu sagst nix.
Über vermeintliches oder tatsächliches unfaires Spiel der Engländerinnen lamentieren, aber selbst gegenüber anderen in Wort total verroht agieren.

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

im austeilen biste echt ein ganz großer! einstecken kannste 466 Views

silent_bob, Montag, 01.08.2022, 17:57 (vor 66 Tagen) @ Vengo

wie alle linken jedoch gar nicht...

Typisch Fascho... 167 Views

Rosenzüchter, Montag, 01.08.2022, 20:21 (vor 66 Tagen) @ silent_bob

- kein Text -

ist klar, darunter geht nix... trotzdem schönen abend! 199 Views

silent_bob, Montag, 01.08.2022, 20:42 (vor 66 Tagen) @ Rosenzüchter

- kein Text -

Kurt Tucholsky soll mal gesagt haben 337 Views

zimmo, Montag, 01.08.2022, 20:55 (vor 66 Tagen) @ silent_bob

„Was darf Satire?“
„Alles!“

Na, siehste?! Geht doch... 154 Views

silent_bob, Montag, 01.08.2022, 21:38 (vor 66 Tagen) @ zimmo

- kein Text -

Hey, das meinte ich ernst. 😉 167 Views

Rosenzüchter, Montag, 01.08.2022, 21:01 (vor 66 Tagen) @ zimmo

- kein Text -

Schon klar! 299 Views

zimmo, Montag, 01.08.2022, 21:05 (vor 66 Tagen) @ Rosenzüchter

Aber die Steilvorlage des bigotten und selbstmitleidigen Gejammers, wenn man selber nur draufhaut, war einfach zu schön. :-)

im austeilen biste echt ein ganz großer! einstecken kannste 389 Views

Schalker Verein, Montag, 01.08.2022, 18:58 (vor 66 Tagen) @ silent_bob

Mahlzeit, sollten wir uns nicht auf das wesentliche konzentrieren?
Griffon kritisiert das gestrige Finale und hat sicherlich in vielen Dingen recht (bis jetzt nicht gekannte Schauspieleinlagen, vor allem der englischen Torhüterin,
schlechte Schidsrichterleistung, schlechter VAR, das viele Geld, das noch jeden Sport zerstört). Er bekommt eine Replik, die auch m. M. viel Wahrheit enthält
(die dt. Frauen (Popp, Oberbucher, Däbritz) können treten und haben das gegen Österreich und auch gestern gezeigt). Dann kommt eine -aus m. S. inakzeptable
Nummer von Griffon- und dir fällt nix besseres ein, als alle "linken" zu verteufeln? Da bin ich verwundert und denke dass dies nicht korrekt ist.

Zur Sache: Mir hat das Finale nicht besonders gut gefallen. Wie geschrieben, hat die englische Torfrau einen auf Neymar gemacht. Die beste Schiedsrichterin des Turniers hätte pfeiffen müssen. Ein Signal an die Ukraine ist da m. M. nach unangebracht. Und der VAR war im Turnier -so wie ich es wahrgenommen habe- nicht der Feind der FA! Aber die Treterei kam auch gerne von den dt. Spielerinnen. Die von mir hoch geachtete Frau Oberbucher und auch Frau Däbritz stehen gerne auf dem Fuß Ihrer Gegenspielerin. Verloren haben Sie, weil Sie zwei Mal geschlafen haben (und auch weil Merle F beim ersten Tor auf der Linie schläft). Da sehe ich doch viel eigenes Verschulden und weniger Verschwörung! Es war ein Endspiel wie so viele vorher auch, umkämpft, verkrampft und die glücklicheren haben gewonnen.
Ärgerlich, aber kein Weltuntergang! Insgesamt hat die FA einfach seit einer 2:6 Niederlage deutlich mehr investiert in den FF als der DFB.

Gruß SV
Verschulden

--
Gladbach Fans Gelsenkirchen, weil guter GEschmack einsam macht!

Zur "Sache" frauenfussball kann ich dir sagen, 298 Views

silent_bob, Montag, 01.08.2022, 19:57 (vor 66 Tagen) @ Schalker Verein

Dass mir das sowas am poppes vorbei geht...

Ein vom örf und diversen Medien künstlich gehyptes Event. Wer es mag, ok. Hätte den Mädels auch wirklich den Titel gegönnt. Aber bin ich ein schlechter Mensch, wenn mich frauenfussball nicht interessiert? Hab teilweise den Eindruck...

Zum anderen thema hab ich etwas weiter unten geäußert.

Auch borussen Grüße!

im austeilen biste echt ein ganz großer! einstecken kannste 359 Views

Böki , Dortmund, Montag, 01.08.2022, 19:04 (vor 66 Tagen) @ Schalker Verein

Das mit den Linken passt schon nicht, weil Beide links sind. Wenn dann ist das eher nen „Familienkrach“. Triggermania 🤪

--
hauptsache fussek - egal welche liga. und immer ein frischgezapftes in der jackentasche
Ein Hoch auf das ZirkusTheaterFussekShowbiz!

Mal ohne jeden Scheiß 352 Views

Jever, Montag, 01.08.2022, 19:16 (vor 66 Tagen) @ Böki

So eine Unverschämtheit hab ich hier selten gelesen. Im real life kann man froh sein wenn man nach so nem Spruch kein blaues Auge hat, da muss man überhaupt nicht anfangen, von "austeilen und einstecken" zu faseln.

Bei manchen hier frage ich mich regelmäßig, ob die sich als letzter in die Schlange vor der Pillenausgabe eingereiht haben und deshalb leer ausgegangen sind...

Kurt Tucholsky soll mal gesagt haben 335 Views

silent_bob, Montag, 01.08.2022, 19:45 (vor 66 Tagen) @ Jever

"Was darf Satire? Alles!"

In dem Kontext sehe ich griffons Äußerung. Und unser herr forumsgott vengo geht leider mal wieder total steil...

Nein. Das war unnötig und unangebracht. Man muss aber auch 504 Views

AlterMann, Montag, 01.08.2022, 15:13 (vor 66 Tagen) @ Vengo

nicht immer jeden hier nach einem Beitrag an den Pranger stellen. Kenne das Gefühl inzwischen auch ganz gut. „Ein sehr ich anders „ wäre diplomatischer gewesen.

Passt... 526 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 14:57 (vor 66 Tagen) @ griffon

werner.

bei dir läuft's diese jahr. erst die nichtverpflichtung deines hassobjektes favre, und jetzt noch eine deutsche endspielniederlage. vielleicht stirbt ja bald hans meyer, dann ist dein glück komplett.

Auf eine inhaltliche Kritik auf ein Posting persönlich werden. Hab leider nix anderes erwartet.

Ich hasse niemanden, den ich nicht persönlich kenne, schreib dir das mal hinter die Ohren.

Und ich bin nie Nationalelf-Typ gewesen, weiß hier jeder. Aber wenn ich geschaut habe, dann habe ich selbstverständlich auch für die deutsche Mannschaft gehalten.
Wat denn auch sonst, hab ich nen englischen oder chinesischen Pass?

Und das mit Hans Meyer diskreditert dich endgültig. Wie widerlich ist das eigentlich? Pfui Deiwel.

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Passt... 300 Views

zimmo, Montag, 01.08.2022, 20:07 (vor 66 Tagen) @ Vengo

Und das mit Hans Meyer diskreditert dich endgültig. Wie widerlich ist das eigentlich? Pfui Deiwel.

So siehts aus!

Sehr gut geschrieben! Am spannendsten war gestern ... 518 Views

Sonkagea, Montag, 01.08.2022, 14:20 (vor 66 Tagen) @ griffon

... vielleicht, meine 6- und 10-jährigen Töchter bei dem Spiel zu beobachten!!
Wollten beide zu Anfang noch definitiv in den Frauenfussball einsteigen, waren sie zum Ende des Spiels fast völlig davon kuriert!!
(Und das obwohl wir mit Linda Dallmann sogar einen Hauch von ´persönlichem Bezug` dazu haben!!)

Die grandios schlechte Schiedsrichter- und VAR-Leistung gepaart mit der unfair bis brutalen Spielart der Engländerinnen hat ihnen die Lust daran so gut wie komplett weggeblasen!!
"Boah wie unfair" und "Spinnt die Schiedsrichterin denn" kam diesmal zumeist nicht von mir!! ;o)
Eigentlich Schade!!

Die Kleine wird nach den Ferien trotzdem mal zum Schnupperkicken gehen.

Das trifft es ganz genau. Schade, dass das nicht von 532 Views

AlterMann, Montag, 01.08.2022, 13:52 (vor 66 Tagen) @ griffon

offizieller Seite auch mal genauso thematisiert wird. Ich war ein großer Freund und Förderer (im Rahmen meiner Möglichkeiten) des Frauenfußball. Meine Tochter spielte bei Borussia in der U13 und ich habe immer bewundert wie toll die Mädchen sich im Spiel verhalten haben. Man brauchte auch keinen Schiri! Das scheint seit gestern der Vergangenheit anzugehören. Die Vorbilder sind ja jetzt teilweise Europameister im Stile einer italienischen Assi Truppe geworden .

Papa Thuram: »Ich frage Sie: Seit wann sind Sie weiß?«... 1132 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 11:31 (vor 66 Tagen) @ Bap

Über die Funktion von Rassismus, globalen Machtverhältnissen und die Rolle des Fußballs. Ein Gespräch mit Lilian Thuram

.....

Kommen wir zum Fußball. Fast alle Akteure im Fußball plädieren dafür, Sport und Politik strikt voneinander zu trennen. Sie sehen das vermutlich anders.

Natürlich. Wenn etwas politisch ist, dann ist es der Fußball. Wer behauptet, man könne Fußball und Politik trennen, der lügt. Und überhaupt: Wir leben in einer Gesellschaft, in der alles politisch ist. Auch das Interview, das wir gerade führen, ist politisch. Und wenn die FIFA zu einem Vorkommnis schweigt, dann ist auch das politisch.

Warum wollen die Funktionäre nicht, dass der Fußball politisiert wird?

Die Funktionäre wollen nicht, dass der Fußball unpolitisch wird. Sie wollen nur verhindern, dass sich eine andere Vorstellung von Politik in der Welt des Fußballs durchsetzt als die ihrige.

FIFA und Co. scheinen Antirassismus nicht wirklich ernst zu nehmen. Welche Erfahrungen haben Sie während Ihrer Fußballkarriere mit Rassismus gemacht?

Meine Rassismuserfahrungen im Fußball haben nicht erst begonnen, als ich selbst mit dem Fußballspielen angefangen habe. Als ich als Kind im Fernsehen Fußball schaute, sah ich oft rassistische Aktionen von Fans. Das hat mich verletzt, weil ich das sah und nicht verstand, warum man nichts dagegen unternahm. Als Fußballer habe ich während meiner Karriere viel Rassismus in den Stadien erlebt. Heute habe ich zwei Söhne, die beide Fußball spielen (Khéphren Thuram, OGC Nizza, und Marcus Thuram, Borussia Mönchengladbach, jW), und es gibt immer noch dieselben rassistischen Vorkommnisse in den Stadien. Daran wird deutlich, dass die Entscheider kein Interesse daran haben, Rassismus ernsthaft zu bekämpfen.

Was sagt das über den Fußball beziehungsweise über die Gesellschaft insgesamt aus?

Wenn man analysiert, wie alltäglich Rassismus im Fußball ist, zeigt sich, wie sehr Negrophobie, also der Hass auf Schwarze, von der Gesellschaft akzeptiert wird. Der Fußball ist nur ein Spiegelbild der Gesellschaft. Meine Mitspieler und die Vereinschefs haben mir immer gesagt, es sei keine große Sache, wenn es zu einem rassistischen Vorfall während eines Spiels kam. Es hieß dann, ich solle mich doch beruhigen. Man stelle sich die Situation vor: Ein Spieler wird während eines Spiels Opfer von Rassismus, und dann kommen andere Spieler und Trainer zu ihm und erklären ihm, das sei alles nicht so schlimm. Hier hat sich in den vergangenen Jahrzehnten fast nichts verbessert. Als ich ein Kind war, gab es das schon im Fußball. Heute bin ich 50 Jahre alt, und die Probleme bestehen weiterhin.

Wie bewerten Sie die Rolle der aktiven Fußballspieler?

Wenn man Spielern heute vorschlägt, sich an der Verurteilung von Gewalt und Hass gegen Schwarze zu beteiligen, indem man vor dem Spiel einen Kniefall macht, lehnen das immer noch viele ab. Es gibt auch ganze Vereine und Verbände, die sich weigern, an diesen Aktionen teilzunehmen. Für mich sendet das die klare Botschaft, dass man Gewalt gegen Schwarze als akzeptabel empfindet.

Es wird auch darüber diskutiert, ob Spieler nach einem rassistischen Vorfall das Spielfeld verlassen sollten. Was ist Ihre Meinung dazu?

Ich möchte Ihnen eine Gegenfrage stellen. Wenn es zu Gewalt auf den Tribünen kommt, glauben Sie, dass das Spiel weitergehen wird?

Nein, wahrscheinlich nicht.

Sehen Sie. Ich denke, die Antwort liegt schon lange auf dem Tisch. Jedes Mal, wenn es auf den Tribünen zu Gewalt kommt, werden Spiele unterbrochen und zum Teil auch nicht wieder angepfiffen. Die Frage ist also: Warum wird ein Spiel fortgesetzt, wenn es zu Gewalt gegen schwarze Spieler kommt? Kommt Ihnen das nicht komisch vor?

Seit Jahrhunderten akzeptieren Weiße die Gewalt gegen Schwarze als etwas Normales. So wird Polizeigewalt gegen einen Schwarzen fast nie hinterfragt, denn wenn die Polizisten so vorgegangen sind, bedeutet das für viele, dass der Schwarze etwas getan haben muss. Dieses Denken findet sich auch in den Regierungen wieder. Historisch gesehen haben weiße Menschen kein Mitgefühl für schwarze Menschen. Ich meine nicht auf der individuellen Ebene, sondern auf der strukturellen. Das muss sich ändern. Denn um zu verstehen, was Rassismus bedeutet, braucht es ein Mindestmaß an Empathie.

Alles: https://www.jungewelt.de/artikel/431568.antirassismus-ich-frage-sie-seit-wann-sind-sie-...

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Wow, beeindruckend! 👍 135 Views

vflchris, Montag, 01.08.2022, 22:22 (vor 66 Tagen) @ Vengo

- kein Text -

Wie gesetern von mir vermutet: Stindl ..... 1034 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 10:16 (vor 66 Tagen) @ Bap

Gladbach-Kapitän wird „das ein oder andere Pflichtspiel verpassen“
Kapitän Lars Stindl droht eine längere Pause.
„Es sieht nach einem Muskelfaserriss aus, aber wir müssen das MRT abwarten.“
https://www.gladbachlive.de/news/lars-stindl-verletzt-ausfall-vor-bundesliga-start-gege...

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Du Seher! 😄 168 Views

Azzurro, Montag, 01.08.2022, 12:47 (vor 66 Tagen) @ Vengo

- kein Text -

Moin - Hab nen Email Problem.... 476 Views

Vengo, Montag, 01.08.2022, 09:53 (vor 66 Tagen) @ Bap

Seit Tagen funktioniert Vodafone/Kabelmail nicht richtig. Mails kommen nicht an, können nicht versendet werden, landen x mal im Entwürfeordner, mit Thunderbird o.ä. Clients geht gar nichts.
Auf Supportanfragen wird nicht gewantwortet, ob die Mails an die angekommen sind, weiß ich ja nicht.
Kennt noch jemand das Problem? Und es kann doch wohl nicht wahr sein, dass ein Anruf bei denen auch noch kostet?

Danke im Voraus

--
Ber­tha von Sutt­ner: »Kei­nem ver­nünf­ti­gen Men­schen wird es ein­fal­len, Tin­ten­fle­cken mit Tin­te, Ölfle­cken mit Öl weg­wa­schen zu wol­len. Nur Blut soll immer wie­der mit Blut abge­wa­schen wer­den.«

Moin Borussen! 167 Views

vflchris, Montag, 01.08.2022, 09:04 (vor 66 Tagen) @ Bap

- kein Text -

Moin, Happy Birthday, Borussia 255 Views

greensky , Heidenrod - Kemel, Montag, 01.08.2022, 08:47 (vor 66 Tagen) @ Bap

Ansonsten, Tag 10, immer noch positiv und immer noch richtig krank. Chefin hat mich nun aufgefordert, Homeoffice zu machen...Habe ich bis zu einer deutlichen Besserung abgelehnt, lasse mich definitiv diese Woche noch krank schreiben. Hach, was ein Spaß...🤮

Mahlzeit Frauen-Fans! 170 Views

Speedrich, Montag, 01.08.2022, 07:21 (vor 66 Tagen) @ Bap

- kein Text -

Schönen guten Morgen!! 168 Views

Sonkagea, Montag, 01.08.2022, 07:07 (vor 66 Tagen) @ Bap

- kein Text -